Gildeschiessen 2022

Peter Meyer nahm die Glückwünsche des Gildevorsitzenden Hans-Jörg Hübner entgegen.
Titel zum ersten Mal geholt
Peter Meyer ist neuer „König der Könige“
Peter Meyer ist der neuer Gildekönig im Schützenkorps Stelle. Diesen Titel errang der Schützenkönig der Jahre 2003 und 2014 jetzt im Schützenhaus. Dort trafen sich vierzehn Majestäten der vergangenen Jahre, um auf dem Luftgewehrstand im sportlichen Wettkampf den „König der Könige“ zu ermitteln.
Bei der Proklamation gratulierten alle Teilnehmer dem 65-jährigen Schützenbruder und freuten sich darüber, dass Peter Meyer zum ersten Mal den Titel gewonnen hat und jetzt ein Jahr die Königskette tragen darf.
Die ersten drei Plätze auf die Königsscheibe: 1.Peter Meyer, 2.Heiko Rehwinkel, 3.Wolfgang Wischnewski; sie nahmen zur Erinnerung einen Zinnbecher in Empfang. Es wurde auch ein Preisschießen auf Deckelscheiben durchgeführt.

1. Wolfgang Wischnewski mit einen 9,1 Teiler, 2.Hans-Jörg Hübner 9,7 Teiler, 3.Thomas Prätsch 17,7 Teiler, 4.Andreas Hübner 20,3 Teiler, 5.Jürgen Hansen 24,2 Teiler die weiteren 5 Platzierungen‘: Hans-Joachim Hentschel,
Jens Krukenberg, Holger Fischer, Peter Meyer, Sven Christen, sie bekamen wertvolle Fleischpreise.
Das Kaffeetrinken mit den Damen wurde gut angenommen, dazu hatte der Ex-Gildekönig Norbert Lehmann eingeladen, er bedankte sich bei allen Teilnehmern und für die Kuchen-Spenden. Es war ein gelungener Sonntag-Nachmittag, nach der langen Abstinenz
durch die Coronazeit.

Waffenrechtsverschärfung im Eilverfahren

Quelle: Thilo von Hagen, Referent Öffentlichkeitsarbeit, Deutscher Schützenbund e.V

Gegen alle Bedenken auf Wahrung der bürgerlichen Freiheits- und Persönlichkeitsrechte versucht die Bundesregierung durch die Vorlage eines Entwurfs eines Gesetzes zur Verbesserung waffenrechtlicher Personenüberprüfungen(Anhang auf www.dsb.de einsehbar), eine drastische Verschärfung des Waffenrechts noch in der alten Legislaturperiode durchzusetzen.

„Waffenrechtsverschärfung im Eilverfahren“ weiterlesen

Covid-19 – 8: Neuerungen ab dem 13.07.2020

Aktuelle Neuerungen zum Schießsport im SK-Stelle ab dem 13.07.2020:

  • Die sanitären Anlagen im Schützenhaus stehen wieder zur Verfügung
  • Das Eintragen in die Anwesenheitslisten beim Training ist nicht mehr erforderlich.
  • Es muss beim Schießen kein über den üblichen Stand hinausgehender seitlicher Abstand mehr gehalten werden, solange das Schießen kontaktlos erfolgt. D.h. pro Schießbahn ein Schütze (bzw. beim Bogenschießen zwei pro Scheibe).
  • Eigene Scheibenauflagen (Bogen) sind nicht mehr zwingend. Jeder nach eigenem, verantwortungsvollem Ermessen.

Es bleibt bei…

  • den üblichen Hygienevorgaben (Hände waschen, bei Symptomen zu Hause bleiben, u.s.w.)
  • 1,5 m Abstand für diejenigen, die nicht schießen oder Mund/Nasenschutz, wenn Abstände nicht eingehalten werden können
  • Jeder schießt nur mit eigenem Material und fasst fremdes nicht an!!!!(Ausnahme: ggf. Scheibenauflagen beim Bogensport)

„Covid-19 – 8: Neuerungen ab dem 13.07.2020“ weiterlesen